Evangelische Kirchengemeinde Hiesfeld - leben & erleben

Auf ein Wort


Pfr. Quinton Ceasar

Du und Ich... und das was uns verbindet.

"Du bist wie ich, nur so schön anders", dieser Songtext von Adel Tawil begleitet mich intensiv in den letzten Wochen. In meiner Familie sind wir schon sehr textsicher und ob Zuhause oder unterwegs mit dem Auto... der Song lädt immer wieder zur spontanen Karaoke-Stimmung ein. In dem Song geht es darum, dass unterschiedlichste Menschen zueinander finden und zusammen passen: eine Botschaft, wie sie nicht weihnachtlicher sein könnte, gerade jetzt.:

Das Zusammenkommen dessen, was ursprünglich getrennt und anders war, das hat für mich einen direkten biblischen Bezug zu Weihnachten. Aber es gibt auch noch den Bezug, dass Weihnachten in Deutschland für mich sowieso so "schön anders" ist. Weihnachten in Saron, meiner Heimatstadt in Südafrika, sieht "einen Tick" anders aus, als ich Advent und Weihnachten hier in Hiesfeld, zum Beispiel beim Offenen Singen mit dem Posaunenchor vor der Dorfkirche, erlebe. Oder wie ich es in Berlin kennenlernte. Oder wie ich es in meinen ersten Wochen in Deutschland auf dem Erfurter Weihnachtsmarkt auf dem Domplatz mit allen Sinnen erfuhr.

In Südafrika steigen um diese Jahreszeit die Temperaturen langsam in die Höhe. Das letzte bisschen Grün um meine Heimatstadt herum schwindet, gefühlt im Stundentakt. Die Landschaft ist karg und trocken und Mensch und Tier ziehen, sich immer im Schatten von Bäumen und Häusern haltend, gegen den Stand der Sonne umher. Leckere eisgekühlte Getränke, kalte Speisen und Christmas-at-the-Beach (Weihnachten am Strand) - das war für mich bis zu meinem 22. Lebensjahr eben Weihnachten.

Das alles änderte sich, als ich Ende November 2007 aus dem heißen Cape Town am Flughafen Berlin Tegel landete... Die Vorweihnachtszeit, die für mich immer mit steigenden Temperaturen, kaltgestellter Wassermelone und der Sehnsucht nach dem eiskalten Atlantikwasser an der südafrikanischen Westküste, verbunden war, verwandelte sich schlagartig. Eine Zauberwelt aus kuscheliger Dunkelheit und "German Gemütlichkeit", Glühwein am Berliner Alexanderplatz und traditionellem Weihnachtsgebäck ergänzte und bereicherte meinen weihnachtlichen Erfahrungshorizont. Ich war und bin immer noch sehr begeistert (und mit unseren Kindern merke ich es immer wieder), wie aufregend und spannend diese Zeit ist!

Ja, Weihnachten in Hiesfeld ist ganz schön anders als Christmas in Saron… keine Frage! (Ich muss innerlich lächeln, wenn ich mir vor Augen führe, wie unterschiedlich Weihnachten auf dieser Welt aussehen kann...) Was allerdings an Äußerlichkeiten uns von einander unterscheidet oder scheinbar sogar trennt, das wird zusammengeführt und zusammengehalten von dem Freudenslicht des Christusfestes. Wir gehören zusammen, so schön unterschiedlich wir auch sein mögen, weil der "Knabe im lockigen Haar" uns zur gemeinsamen Freude inspiriert: "Freut euch von Herzen, ihr Christen all, kommt her zum Kindlein in dem Stall." Und so können wir vielleicht speziell an Weihnachten 2017 mit Freude aufeinander zugehen und bestätigend zueinander sagen: Du bist wie ich, nur so schön anders... aber als Kind Gottes bist du so wie ich. Amen.

Auch im Namen des Presbyteriums der Evangelischen Kirchengemeinde Hiesfeld wünsche ich Ihnen und Ihren Familien eine gesegnete und "so schön andere" (Vor-) Weihnachtszeit!

Bleiben Sie behütet,
Ihr
Pfarrer Quinton Ceasar



Zurück nach oben

Download
Der aktuelle Gemeindebrief:
leben & erleben
(PDF-Datei)
Losung
Ein Bibelwort für den heutigen Tag.
 

© 2006 by Evangelische Kirchengemeinde Hiesfeld | Impressum